KITAG CEO Philippe Täschler verwirklichte beim Umbau Träume und Visionen.
1/6 KITAG CEO Philippe Täschler verwirklichte beim Umbau Träume und Visionen.
Die 4DX Sessel bieten ein neues Erlebnis.
2/6 Die 4DX Sessel bieten ein neues Erlebnis.
In der First Lounge profitieren die Kinobesucher von allem möglichen Komfort wie Sitzheizung und stufenlos verstellbaren Sesseln. Snacks und Getränke a discrétion sowie das Parkticket sind im Ticketbreis von 49 Franken inbegriffen.
3/6 In der First Lounge profitieren die Kinobesucher von allem möglichen Komfort wie Sitzheizung und stufenlos verstellbaren Sesseln. Snacks und Getränke a discrétion sowie das Parkticket sind im Ticketbreis von 49 Franken inbegriffen.
Die Retro-Gamezone bietet Spass vor und nach dem Kinobesuch.
4/6 Die Retro-Gamezone bietet Spass vor und nach dem Kinobesuch.
Die Retro-Gamezone bietet Spass vor und nach dem Kinobesuch.
5/6 Die Retro-Gamezone bietet Spass vor und nach dem Kinobesuch.
Mit der Rutschbahn ist man blitzschnell im Eingangsbereich.  Alle Fotos: rk
6/6 Mit der Rutschbahn ist man blitzschnell im Eingangsbereich. Alle Fotos: rk
13.11.2019 08:20

Kinoerlebnis auf neuem Niveau

Am Donnerstag feierte das Cinedome in Abtwil seine Neueröffnung. KITAG Kino-Theater AG CEO Philippe Täschler investiert in die Kinoregion St.Gallen und verwirklichte beim Umbau Visionen. Auch wenn die neuen Highlights die First Lounge und der 4DX Kinosaal sind, wurde zuerst die Umsetzung eines anderen Projekts geklärt.

Cinedome «Ich sagte von Anfang an, ich will eine Rutschbahn. Geht nicht, gibts nicht», erklärt Philippe Täschler, CEO der KITAG Kino-Theater AG, der Betreiberin des Cinedomes. Rutschbahnen und Ballons würden nämlich auch im digitalen Zeitalter funktionieren und Freude verbreiten. Auch die Retro-Gamezone zeigt, der CEO hält an alten Werten fest, obwohl das Cinedome mit zwei Neuerungen vorne mitmischt in der Kinobranche. In der Retro-Gamezone trifft man auf Klassiker wie den Boxsack, Air-hockey oder Flipperautomaten. «Das Konzept funktioniert. Die jüngere Generation kennt die Gamesalons von den Älteren und findet genau so viel Freude daran. Das zeigen unsere Kinos, die bereits entsprechende Ergänzungen erhalten haben.»

Als erstes Kino in der Schweiz verfügt das Cinedome neu über einen 4DX Saal. Dieser wurde an die Stelle gebaut, wo vorher der bediente Kiosk und der Wartebereich waren. Das ganze Kino hat sich verändert. Wo zuvor die Tikibar war, ist nun ein Selbstbedienungskiosk, anstelle der Galerie vor den Kinosälen befindet sich neu ein Kiosk mit hellem Wartebereich. Der Glaskubus, wo früher Filmfiguren ausgestellt waren, wich der First Lounge.

Besser als die eigene Stube

Die First Lounge ist wie das eigene Wohnzimmer gestaltet - nur besser. In den stufenlos bis in eine bequeme Liegeposition verstellbaren Kinosesseln ist eine Induktionsladestation und eine Sitzheizung integriert. Hinter der Kinoleinwand befindet sich anstelle der Lautsprecher eine Bar, an der sich die Gäste vor dem Film und in der Pause verpflegen können. Im in Holzdekor gehaltenen Eingangsbereich der First Lounge steht eine Snackbar mit Getränken zur Verfügung, an der sich die Besucher bedienen können. Auch das Parkticket ist inbegriffen.

Einzigartig in der Schweiz

Weniger Komfort erlebt man im 4DX Saal. Dieser hätte ursprünglich an der Stelle der First Lounge realisiert werden sollen. «Dazu hat der Platz aber nicht ausgereicht. Alleine die Absenkung des Bodens hätte uns X-Tausende Franken gekostet», erinnert sich Täschler. Deshalb konnten zwei Säle statt eines neuen Saals verwirklicht werden. Die 4DX Sitze sind im Gegensatz zu den First Lounge Sitzen nicht von Täschler selbst konfiguriert worden. Die Sitze, die sich auf Programmierung bewegen, schütteln den Zuschauer je nach Szene richtig durch. «Das Popcorn und die Getränke sind jedoch nicht gefährdet», versichert der CEO. Doch nicht nur Bewegungen, sondern auch Gerüche und Wettereinflüsse, die auf der Leinwand vorkommen, werden integriert. So kann es im Kino plötzlich nach Rauch riechen, schneien oder nieseln. «In jedem Kino gibt es den perfekten Sitz, auf den alles abgemischt wird», verrät Täschler, «bei den 4DX Filmen ist das Erlebnis aber auf jedem Sitz garantiert neu und einzigartig.» Tickets gibt es bereits ab 20 Franken.

Vorstellungen in den neuen Kinosälen können ab sofort unter www.kitag.com gebucht werden. Auch hier profitieren Inhaberinnen und Inhaber einer Carte bleue.

Von Ramona Koller