Auch die Brühler B-Junioren (im Bild) hatten in diesem Herbst viel Grund zum Jubeln. Kurt Frischknecht
1/1 Auch die Brühler B-Junioren (im Bild) hatten in diesem Herbst viel Grund zum Jubeln. Kurt Frischknecht
11.11.2019 09:00

Brühls Junioren sorgen für Furore

Nicht weniger als fünf Brühler Juniorenmannschaften durften sich als Herbstmeister 2019 feiern lassen – vier davon in den obersten Kategorien des Ostschweizer Fussballs. Das gab es wohl, wenn überhaupt, schon lange nicht mehr; weder beim SC Brühl noch bei sonst einem Verein in der Ostschweiz.

Fussball Am Wochenende ging die Saison der Junioren zu Ende. Doch schon eine Woche zuvor war der Fall klar: Nicht weniger als fünf Juniorenteams des SC Brühl standen da bereits als Herbstmeister fest. Vier davon in der höchsten Kategorie: Die A-, B- und C-Junioren belegten alle Platz 1 in der Meisterklasse, die «Benjamine» in der D-Elite. Und damit nicht genug: Ein weiteres D-Team wurde ebenfalls Herbstmeister und steigt jetzt in die D-Elite auf. Das ist auch für den Stadtclub im Osten eine Sensation. «Ich kann mich nicht erinnern, wann es das zuletzt gab, wohl noch nie», sagt Brühls Juniorenobmann Nico Gächter. Für ihn ist aber auch klar, dass es früher oder später zu diesem Vollerfolg kommen musste – schon letzten Herbst wurden drei Teams Meister in der obersten Kategorie und ein viertes belegte Rang 2. «Seit zehn Jahren hat der SC Brühl eine klare Strategie in der Juniorenförderung, sowohl in fussballerischer wie auch in sozialer Hinsicht, nun ernten wir die Früchte», so Nico Gächter. Ziel des SC Brühl ist es, ein Bindeglied zu sein zwischen den Teams des Breiten- und jenen des Spitzenfussballs. ⋌pd