26.06.2019 11:47

Immer mehr Lärmklagen

Stadtpolizei Die Zahl der bei der Stadtpolizei St.Gallen eingegangenen Lärmklagen wächst ständig. Letztes Jahr waren 876 Klagen zu verzeichnen, die das städtische Korps natürlich in Trab halten. 2017 gingen 798 Klagen ein, 2016 waren es 707.

Sensibilität der Bevölkerung

Der Grund für die Zunahme dürfte die Sensibilität sein. Die Bevölkerung reagiert gegenüber Lärmeinwirkungen immer empfindlicher. Zudem spielt auch die Witterung eine Rolle. Wird bei warmem Wetter draussen gefeiert oder werden die Fenster geöffnet, schnellen die Reklamationen sofort in die Höhe. Gerade letztes Jahr erlebten wir ein warmes Sommerhalbjahr, das zu zusätzlichen Klagen wegen Musik- und Personenlärm führte.

Letztes Jahr haben die Lärmklagen in den hauptsächlichen Kategorien zugenommen: Maschinen-, Geräte und Anlagenlärm von 63 auf 68, Musiklärm von 329 auf 365, Personenlärm von 392 auf 436.

we